Broschüren und Info-Material

Infomaterial - Aus der MitteMöchten Sie alle wichtigen Themen zu Hause nachlesen oder sich weitergehend informieren? In den folgenden Abschnitten können Sie sich unsere kostenlosen Informations-Materialien bestellen. Sie finden hier unter anderem verschiedene Broschüren zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs zum herunterzuladen oder bestellen.

1. Rund um Bauchspeicheldrüsenkrebs

 

Gewußt wie Ernährungsratgeber Gewusst wie! Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

Viele Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs müssen ihre Ernährung umstellen. Unser Ratgeber informiert Sie über die medizinischen Hintergründe von Bauchspeicheldrüsenkrebs und mögliche Auswirkungen auf die Verdauung. Dazu gibt er Hinweise zu Verdauungsstörungen sowie Diabetes und liefert Basiswissen mit hilfreichen Tipps rund um die Ernährung.

Hier als PDF herunter laden >>

Den Ernährungsratgeber kostenlos bestellen >>

 

BauchspeicheldruesenkrebsBauchspeicheldrüsenkrebs - Informationen für Patienten und Angehörige

Die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs stellt Betroffene und Angehörige vor schwierige Herausforderungen. Die Broschüre hilft Ihnen die Diagnose zu verstehen und erklärt die verschiedenen Therapiemöglichkeiten. Darüber hinaus erhalten Sie hilfreiche Tipps für den Umgang mit der Erkrankung im Alltag.

 

Hier als PDF herunter laden >>

Die Broschüre kostenlos bestellen >>

2. Alltag & Allgemeines

 

Tipps und Tricks - Ernährung bei Krebs Tipps und Tricks - Ernährung bei Krebs

"Tipps und Tricks- Ernährung bei Krebs" liefert Krebspatienten hilfreiche Hinweise für eine ausgewogene Ernährung im Rahmen der Erkrankung. Vielseitige Tipps und Tricks helfen, den Körper mit ausreichend Energie und Nährstoffen zu versorgen.

Hier als PDF herunter laden >>

Hier kostenlos bestellen >>

 

 

Hilfen für Krebspatienten bei der Rehabilitation Hilfen für Krebspatienten bei der Rehabilitation

Im Anschluss an eine Krebstherapie nehmen viele Betroffene eine Reha-Maßnahme wahr: Die Broschüre hilft Ihnen dabei, die verschiedenen Angebote einzuordnen und stellt unterschiedliche Möglichkeiten vor. Erfahren Sie, an wen Sie sich wenden sollten und was es bei der Wahl der richtigen Reha-Maßnahme zu beachten gibt.

Hier kostenlos bestellen >>

 

 

Gut betucht Gut betucht - Tipps und Tricks zum kreativen Umgang mit dem Kopftuch

Die Diagnose Krebs ist ein großer Schock und für viele Frauen ist der Haarverlust während ihrer Therapie eine zusätzliche Belastung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Aussehen mit einem Kopftuch und verschiedenen Wickeltechniken raffiniert verändern können.

Hier kostenlos bestellen >>

 

 

Fortschritte in der Krebstherapie Fortschritte in der Krebstherapie: Auswirkungen auf Patientenversorgung und Gesellschaft

Die Krebsforschung macht kontinuierlich große Fortschritte. Unsere Broschüre erklärt die Fortschritte im Lauf der Zeit und was sie für unsere Zukunft bedeuten.

Hier als PDF herunter laden >>

Hier kostenlos bestellen >>

 

 

Zeit für mich: Leben mit Krebs - Ein RatgeberZeit für mich: Leben mit Krebs - Ein Ratgeber

Besonders im Rahmen einer Krebserkrankung ist es wichtig, sich Zeit für sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse zu nehmen. Neben ganz individuellen Wünschen gehören dazu vor allem gesunde Ernährung, bewusste Entspannung und ein erholsamer Schlaf. Erfahren Sie, wie sie sich selbst etwas Gutes tun können.

Hier als PDF herunter laden >>

Hier kostenlos bestellen >>

3. Rechtliches & Soziales

 

Hilfen zur Rückkehr an den ArbeitsplatzHilfen für Krebspatienten bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz

Neben der Sorge um die Genesung, wissen viele Betroffene nicht, wie es nach der Erkrankung weitergehen soll. Kann ich wieder zurück an meinen Arbeitsplatz? Was steht mir rechtlich zu? Lesen sie in unserer Broschüre nach, was für einen erfolgreichen Wiedereinstieg in der Berufsalltag zu beachten ist.

Die Broschüre kostenlos bestellen >>

 

Hilfen für Krebspatienten im Fall der PflegebedürftigkeitHilfen für Krebspatienten im Fall der Pflegebedürftigkeit

Informieren Sie sich über das Thema Pflegebedürftigkeit bei Krebspatienten: Welche Pflegestufen gibt es? Was ist von rechtlicher Seite aus zu beachten? Die Broschüre gibt Ihnen einen umfassenden Überblick zu wichtigen Fragestellungen und möglichen Kontaktstellen.

Die Broschüre hier kostenlos bestellen >>

 

 

Ich sorge vor! Wichtige Informationen für NotfälleIch sorge vor! Wichtige Informationen für Notfälle

Sorgen Sie vor, bevor Sie es nicht mehr selbst können: Wie soll im Notfall gehandelt werden? Welche Informationen werden dann benötigt? Unsere Broschüre nimmt Sie an die Hand und hilft Ihnen, alle wichtigen Informationen zu sammeln, damit alles genau so geschieht, wie Sie es sich wünschen.

Die Broschüre hier kostenlos bestellen >>

 

Hilfen fuer SelbstaendigSelbständig und krebskrank? Hilfen zum Umgang mit Krankenversicherungen und Behörden

Für Selbständige gelten im Rahmen einer Krebserkrankung oft andere Regelungen als für Angestellte. Daher ist es wichtgig zu klären, wie die medizinische Versorgung finanziert wird und welche Leistungen dem Patienten zustehen. Unsere Broschüre erklärt, an was nun gedacht werden muss und welche Anlaufstellen es gibt.

Die Broschüre hier kostenlos bestellen >>

 

Hilfen im RentenalterHilfen für Krebspatienten im Rentenalter zum Umgang mit Krankenkassen, Versicherungen und Behörden

Rund Zwei Drittel der Krebspatienten sind bereits im Rentenalter. Hier stellen sich also vielen Fragen: Wer kommt für die Kosten der Behandlungen auf? Was steht mir alles zu? Wer kann mich unter- stützen? Unsere Broschüre verschafft Ihnen einen Überblick darüber, welche Kostenträger es gibt und wo welche Äntrage gestellt werden können.

Die Broschüre hier kostenlos bestellen >>

 

Hilfen fuer ArbeitnehmerHilfen für Arbeitnehmer in der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung

In Deutschland ist die Versorgung von Krebspatienten besser als je zuvor. Dennoch ist es oft schwierig, sich im komplexen Sozialsystem zurechtzufinden. Was steht mir zu? Wo muss was beantragt werden? Ist mein Arbeitsplatz sicher? Diese Fragen und viele mehr beantworten wir Ihnen.

Die Broschüre hier kostenlos bestellen >>

4. Weitere Materialien

 

Checkliste – TherapieEs gibt verschiedene Möglichkeiten der Behandlung eines Pankreaskarzinoms. Welche davon individuell für Sie infrage kommen, hängt davon ab, wo sich der Tumor befindet und wie weit fortgeschritten die Erkrankung ist.

Besonders wichtig für die Therapieentscheidung ist der vorherige Austausch zwischen Arzt und Patient. In der Checkliste finden Sie Fragen, die Sie Ihrem Arzt stellen können. Sie bietet zusätzlich die Möglichkeit, für Sie persönlich wichtige Fragen zu notieren. Mithilfe einer Abbildung kann der Arzt Ihnen die Lage des Tumors und mögliche Operationsverfahren erklären. Drucken Sie diese Liste aus, kreuzen Sie die für Sie wichtigen Fragen an und nehmen Sie diese als Gedächtnisstütze mit zu Ihrem nächsten Arzttermin.

Hier können Sie die Therapie-Checkliste als PDF herunter laden >>

 

Alle ExpertenstatementsDie Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs bringt viele Fragen mit sich. Der Rat und die Hinweise von Experten können dann eine wichtige Hilfestellung sein.

Mit nur einem Klick können Sie sich jetzt alle Experten-Beiträge herunterladen und die Informationen zu folgenden Themen jederzeit nachlesen:

  • Gastroenterologie
  • Chirurgie
  • Onkologie
  • Strahlentherapie
  • Rehabilitation
  • Ernährung
  • Psychoonkologie
  • Selbsthilfe

Ein Interview mit Dagmar Berghoff gibt Angehörigen Tipps zum Umgang mit der Erkrankung. Die ehemalige Tagesschausprecherin engagiert sich im Kampf gegen Krebs und unterstützt als Moderatorin die Kampagne „Aus der Mitte – Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs“.

Die Zusammenfassung mit allen Experten-Beiträge können Sie hier herunterladen >>

 

AdM ErnaehrungstagebuchWas Ihnen gut bekommt oder welche Speisen und Getränke Ihnen buchstäblich auf den Magen schlagen, lässt sich nur individuell feststellen. Hier kann ein Ernährungstagebuch helfen, sich den nötigen Überblick zu verschaffen. Wichtig ist, dass Sie täglich und über einen längeren Zeitraum – empfohlen werden zwei Wochen – möglichst genau aufschreiben, was Sie zu sich nehmen und wie Sie sich danach fühlen. Die Ergebnisse sind gute Anhaltspunkte für Ihren Arzt oder einen Ernährungsberater. Sie können Ihnen mit den entsprechenden Tipps und Ratschlägen helfen, ihre Ernährung anzupassen oder einem Gewichtsverlust vorzubeugen.

Hier können Sie das Ernährungstagebuch als PDF herunter laden >>

 

HautpflegetippsEine sehr häufige Nebenwirkung bei der Therapie mit Tyrosinkinase-Hemmern ist das Auftreten eines Hautausschlages, auch Rash genannt. Der Ausschlag tritt bei den meisten Patienten in leichter bis mittelschwerer Form auf und lässt sich medikamentös behandeln und lindern. Die Pusteln bilden sich in der Regel nach ein bis zwei Wochen zurück. Es hilft jedoch, wenn die Betroffenen ihre Haut, vor allem Hände und Füße, mit milden, ph-neutralen Produkten intensiv pflegen. Die folgende Übersicht zeigt Ihnen, was Sie selbst tun können, um Ihren Hautausschlag zu lindern. Bevor Sie selbst zur Creme greifen, sollten Sie immer Ihren behandelnden Arzt kontaktieren.

Hier können Sie die Übersichtskarte als PDF herunter laden >>