Was sagt der Experte?

tl_files/aus-der-mitte/media/teaser/experten/© Prof Geissler_Gastroenterologie.jpg

»Frühzeitige Diagnose ist wichtig«

Prof. Dr. Michael Geißler
Onkologisches Zentrum,
Klinikum Esslingen

Beitrag lesen

Diagnose

Patientin im Gespräch mit ArztWenn aufgrund der Krankheitszeichen ein Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenkrebs besteht, werden zur Klärung verschiedene Untersuchungen durchgeführt. Eine gründliche Diagnose der Lage und Ausbreitung des Tumors sowie die Einschätzung der persönlichen Gesamtsituation sind entscheidend für die Wahl der richtigen Behandlung.

Zur Diagnose sollten folgende Fragen von einem Arzt abgeklärt werden:

  • Handelt es sich wirklich um einen bösartigen Tumor?
  • Wo sitzt der Tumor in der Bauchspeicheldrüse?
  • Wie weit ist die Erkrankung fortgeschritten – gibt es Metastasen?
  • Wie ist der Allgemeinzustand des Patienten?

Zunächst wird sich der Arzt im Gespräch ein Bild über Ihre Krankheitsgeschichte verschaffen und Sie zu Ihren aktuellen Beschwerden, früheren Krankheiten, Lebens- und Rauchgewohnheiten und anderen eventuellen Risikofaktoren befragen. Dann wird eine gründliche körperliche Untersuchung durchgeführt. Zur weiteren Abklärung steht eine Reihe von Diagnoseverfahren zur Verfügung.