Was sagt der Experte?

© Juergen Kleeberg_AdP.jpg

»Wir sind für Betroffene da – seit über 30 Jahren«

Jürgen Kleeberg
Vorsitzender des „Arbeitskreis für Pankreatektomierte“ (AdP), Berlin

Beitrag lesen

Selbsthilfe

SelbshilfeDie Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs wirft für Betroffene viele Fragen auf. Während der Therapie sind Ärzte und Ernährungsmediziner immer die ersten Ansprechpartner. Nur an wen können sich Patienten wenden, wenn sie beispielsweise nach einem längeren Klinik- aufenthalt wieder zu Hause sind?

 

Das Beisammensein und der Austausch mit anderen Krebspatienten ist für viele Patienten eine sinnvolle und notwendige Ergänzung, die den Umgang mit der Erkrankung enorm erleichtern kann. Für einige ist gerade der Gesprächsbedarf nach einem langen Aufenthalt in der Klinik sehr groß. Viele Patienten finden es hilfreich, ihre Erfahrungen dann mit anderen Betroffenen auszutauschen und Hilfestellungen von Menschen zu erhalten, die ähnliche Probleme und Erfahrungen gesammelt haben.

Wenn Sie Kontakt mit einer Selbsthilfegruppe aufnehmen möchten, finden Sie in der Übersicht Selbsthilfe mehrere Kontaktdaten von verschiedenen Ansprechpartnern der Selbsthilfe. Auf der Internetseite des AdP (Arbeitskreis der Pankreatektomierten) erhalten Sie u.a. Hinweise zu Ernährung und Therapie sowie eine Liste mit Kontakten zu Regionalgruppen. Der AdP hilft auch bei der Arztsuche und empfiehlt Ihnen Pankreaszentren aufgrund der Erfahrungen seiner Mitglieder. In einem Onlineforum können sich Besucher und Mitglieder austauschen.

Unter folgendem Link erhalten Sie eine Auflistung der AdP-Regionalgruppenleiter, in der Sie Ihren passenden lokalen Ansprechpartner finden können:

Regionalgruppenverzeichnis des AdP e.V. >>